Angebote zu "Visual" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Entwicklung des "Word-of-Mouth" Marketings ...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1,0, Fachhochschule Lübeck, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Entwicklung vom Web 1.0 zum Web 2.0, dem sogenannten Mitmach-Web, bewirkte eine Machtverschiebung von den Firmen zu den Konsumenten. Der Benutzer ist jetzt nicht mehr nur Empfänger von Nachrichten, sondern kann selbst als Sender fungieren. Diese neue Macht des Kunden bietet für die Unternehmen sowohl Chancen als auch Risiken, die im Verlauf dieser Arbeit einer genauen Betrachtung unterzogen wird. Um einen langfristigen Vermögenswert zu schaffen, können Marketer Onlinecommunities gründen oder sich bestehende Netzwerke zu Nutze machen und dann Konsumenten um ihre Mitwirkung bitten. Aus dem Konsumenten wird dadurch ein Prosument. Die Schnelllebigkeit der Märkte kann auch als Chance für das Marketing verstanden werden, um das Potenzial neuer Technologien und Kommunikationswege auszuschöpfen. Gerade digitale und soziale Medien haben im Verlauf der letzten Jahre eine Veränderung der Methoden hervorgerufen, mit der Menschen Inhalte konsumieren. Eine Studie des Pew Research Centers belegt die gestiegene Bedeutung von sozialen Netzwerken im Internet: Lag die Anzahl der Social Media Nutzer im Jahr 2005 noch bei 10% aller Internetnutzer, stieg diese bis zum Jahr 2015 auf 76% an. 2013 schreibt das Forbes Magazin, dass bei den meisten der aufstrebenden Social Media Plattformen der Schwerpunkt auf visuellem Inhalt, also Bildern, liegt. Studien bestätigen eine stark ansteigende Nutzerzahl auf Foto-Sharing Portalen. Aber auch auf ihren eigenen Seiten präsentieren Firmen zunehmend Bildinhalte, welche auch von den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Diese visuelle Form des Social Media Marketings erlebt momentan eine Zunahme, was zu der Annahme führt, dass sie dauerhaft eine wichtige Rolle im Online Marketing einnehmen wird. Gleichzeitig wird die Bildkommunikation, obwohl diese die Massenkommunikation in zunehmenden Maße beeinflusst, in der Literatur zur nichtverbalen Kommunikation kaum erwähnt. In naher Zukunft wird es für Marketingexperten von zunehmender Bedeutung sein, Visual Social Media zu analysieren und neue Anwendungsformen zu erforschen.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Visual Storytelling im Business
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Um aus der Masse an Informationen herauszustechen, reichen gute Texte allein nicht mehr aus.Visuelle Anreize werden längst in Zeiten schneller Kommunikation auf meist mobilen Geräten zu visuellen Inhalten.- Erstellen einer Story anhand eines konkreten Praxisbeispiels- Viele Beispiele und Einblicke in die Praxis von Unternehmen sowie ein Blick über den Tellerrand in die Kunst- und Kulturszene- Pinterestboard zu dem Buch- Weitere Infos usw. auf der Website zum Buch: story-baukasten.de.- Videos zum Buch- Zusammenarbeit mit einer GrafikerinStorytelling erobert unsere Unternehmen! Gute Geschichten hatten schon immer ihren Reiz. Dieses Wissen machen sich nun Unternehmen zunutze. Statt mit Fakten zu erschlagen oder mit unglaubwürdiger Werbung zu langweilen, wecken sie das Interesse und die Emotionen des Publikums, um langfristige Kundenbindungen zu erreichen.Das Buch führt in das Thema Storytelling mit dem Schwerpunkt Visual Storytelling ein und gibt zugleich praktische Hilfestellungen, um Geschichten visuell beziehungsweise visuell unterstützt zu erzählen.Der Praxisleitfaden geht auf visuelle Kommunikation und Bildsprache ein, zeigt auf, wie sie funktioniert, erklärt den Fahrplan zur Erstellung einer Story und beschreibt visuelle Plattformen, Medien und Werkzeuge.Ein besonderes Augenmerk gilt der methodischen Erstellung von Storys mittels des Story-Baukastens und der Design-Thinking-Methode.Checklisten sowie weitere hilfreiche Tools, wie ein Story-Baukasten-Canvas zum Download, runden das Buch ab.Wie auch in dem Buch "Storytelling - Digital, Multimedial, Social" kommt in diesem Buch eine Reihe von Expertinnen und Experten aus der Praxis zu Wort:- Prof. Dr. Dieter Georg Adlmaier-Herbst, internationaler Speaker, Berater, Autor und Dozent für Markenführung und Kommunikation u. a. an der Universität der Künste Berlin- Ralf Appelt, Diplom-Pädagoge, Lehrer und Visualisierungstrainer- Blub, Florentiner Graffiti-Künstler- Nikolai Bockholt, Google- Sven Doelle, Principal Business Development Manager bei Adobe- Renate Eck, Gründerin und Geschäftsführerin Eck Marketing & Referenten Matching- Murat Erimel, Head of Marketing, Adobe Stock DACH- Dennis Fischer, Innovationsberatung & Design Thinking, Gründer von Methodworks- Kai Gebel, Fotograf, Videoproduzent und Designer, Gründer von two little designers- Max Jörg, Erklär-Videos, COO der how2 AG- Stephanie Kowalski, Sketchnotes- Marinka Masséus, Fotografin- Regina Steiner, Diplom-Grafikdesignerin und Art Director- Claudia Tillmann, Leiterin Brand & Customer Experience bei Yello- Milan Yasserstein, YouTuberGrafikdesign von Regina SteinerEXTRA: E-Book inside. Systemvoraussetzungen für E-Book inside: Internet-Verbindung und Adobe-Reader oder Ebook-Reader bzw. Adobe Digital Editions.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Visual Storytelling im Business
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Um aus der Masse an Informationen herauszustechen, reichen gute Texte allein nicht mehr aus. Visuelle Anreize werden längst in Zeiten schneller Kommunikation auf meist mobilen Geräten zu visuellen Inhalten. - Erstellen einer Story anhand eines konkreten Praxisbeispiels - Viele Beispiele und Einblicke in die Praxis von Unternehmen sowie ein Blick über den Tellerrand in die Kunst- und Kulturszene - Pinterestboard zu dem Buch - Weitere Infos usw. auf der Website zum Buch: story-baukasten.de. - Videos zum Buch - Zusammenarbeit mit einer Grafikerin Storytelling erobert unsere Unternehmen! Gute Geschichten hatten schon immer ihren Reiz. Dieses Wissen machen sich nun Unternehmen zunutze. Statt mit Fakten zu erschlagen oder mit unglaubwürdiger Werbung zu langweilen, wecken sie das Interesse und die Emotionen des Publikums, um langfristige Kundenbindungen zu erreichen. Das Buch führt in das Thema Storytelling mit dem Schwerpunkt Visual Storytelling ein und gibt zugleich praktische Hilfestellungen, um Geschichten visuell beziehungsweise visuell unterstützt zu erzählen. Der Praxisleitfaden geht auf visuelle Kommunikation und Bildsprache ein, zeigt auf, wie sie funktioniert, erklärt den Fahrplan zur Erstellung einer Story und beschreibt visuelle Plattformen, Medien und Werkzeuge. Ein besonderes Augenmerk gilt der methodischen Erstellung von Storys mittels des Story-Baukastens und der Design-Thinking-Methode. Checklisten sowie weitere hilfreiche Tools, wie ein Story-Baukasten-Canvas zum Download, runden das Buch ab. Wie auch in dem Buch »Storytelling — Digital, Multimedial, Social« kommt in diesem Buch eine Reihe von Expertinnen und Experten aus der Praxis zu Wort: - Prof. Dr. Dieter Georg Adlmaier-Herbst, internationaler Speaker, Berater, Autor und Dozent für Markenführung und Kommunikation u. a. an der Universität der Künste Berlin - Ralf Appelt, Diplom-Pädagoge, Lehrer und Visualisierungstrainer - Blub, Florentiner Graffiti-Künstler - Nikolai Bockholt, Google - Sven Doelle, Principal Business Development Manager bei Adobe - Renate Eck, Gründerin und Geschäftsführerin Eck Marketing & Referenten Matching - Murat Erimel, Head of Marketing, Adobe Stock DACH - Dennis Fischer, Innovationsberatung & Design Thinking, Gründer von Methodworks - Kai Gebel, Fotograf, Videoproduzent und Designer, Gründer von two little designers - Max Jörg, Erklär-Videos, COO der how2 AG - Stephanie Kowalski, Sketchnotes - Marinka Masséus, Fotografin - Regina Steiner, Diplom-Grafikdesignerin und Art Director - Claudia Tillmann, Leiterin Brand & Customer Experience bei Yello - Milan Yasserstein, YouTuber Grafikdesign von Regina Steiner EXTRA: E-Book inside. Systemvoraussetzungen für E-Book inside: Internet-Verbindung und Adobe-Reader oder Ebook-Reader bzw. Adobe Digital Editions.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Möglichkeiten der Arbeit mit Bildern zum Thema ...
19,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Englisch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 2,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Wir leben heute in einer von visuellen Reizen überladenen Welt - Fernsehen, Video, Zeitschriften und Zeitungen, Werbung und das Internet arbeiten mit den verschiedensten Mitteln, um Aufmerksamkeit zu erlangen. Alle verwenden Bilder und optische Anreize, um die gewünschte Aufmerksamkeit sicherzustellen. Anlässlich dieser Dominanz des Visuellen im alltäglichen Bereich fragt man sich, wenn diese denn offensichtlich so erfolgreich ist, warum nicht ähnliche Mittel viel häufiger im Unterricht genutzt werden. Ein Ansinnen dieser Arbeit ist es somit, zu untersuchen, ob Bilder positive Effekte im Lernen bewirken können, ob hierdurch Motivation, Aufmerksamkeit und Behaltensleistung befördert werden können. Dieser Ansatz ist nicht neu, die Tradition des Lernens mit Bildern begann mit Comenius, sie wird von Erziehungswissenschaft und Fachdidaktik fortgesetzt. Dabei beschränkt sich erstere aber häufig auf die Untersuchung des Lernens mit Bildern bei jüngeren Kindern, etwa im Grundschulalter, wohingegen letztere stark auf den Bereich der Sekundarstufe I, also den beginnenden Fremdsprachenerwerb, fokussiert. In der Sekundarstufe II, die hier im Mittelpunkt der Betrachtung steht, wird der Bildeinsatz theoretisch weniger häufig gestreift. Erstaunlicherweise ist das Bild heutzutage trotz der intensiven Forschung zumeist nur als schmückendes Beiwerk im Unterricht anzutreffen. Andere Medien haben es wieder verdrängt, zudem eine deutliche Dominanz des geschriebenen Wortes vorherrscht. Eindeutige Definitionen, handfeste Bildungsinhalte sind in der Schule dem Arbeiten auf mehreren Eingangskanälen gleichzeitig vorzuziehen, lautet die landläufige Meinung. Ob es nicht vielleicht auch anders geht, und trotzdem (oder gerade deshalb) gelernt wird, soll hier erprobt werden. Aus den Eingangsbemerkungen zur visuellen Flut im alltäglichen Leben ergibt sich die Notwendigkeit, diese auch in die Schule schwappen zu lassen, um dort eine Kompetenz der Schüler zu entwickeln, selbständig mit Bildinformationen umgehen zu können. Dies ist Teil dessen, was unter dem Stichwort 'visual literacy' diskutiert wird. Ziel der Arbeit wird es sein, zunächst eine theoretische Grundlage zum Lernen mit Bildern zu schaffen, um diese dann in der Praxis umsetzen zu können. Daran anschliessend sollen die praktischen Erfahrungen wiederum reflektiert und analysiert werden. Meine Ausgangsthese hierbei ist, dass im Englischunterricht mit Bildern sinnvoll inhaltlich und sprachlich gearbeitet werden kann.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Akustische Markenführung
17,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: 1,3, Fachhochschule Kiel, Sprache: Deutsch, Abstract: Sound Branding, Audio Marketing, Corporate Sound, Acoustic Branding, diese Begriffe werden in den letzten Jahren immer wieder und immer häufiger verwendet, wenn es um Marken und Corporate Identity geht. Einhergehend mit grafischen Firmenlogos, im Textbereich mit Slogans, Sentenzen und Motti für Leitbilder sollen Klangereignisse geschaffen werden, die ein akustisches Korrelat dazu im Sinne der Corporate Identity darstellen. Immer mehr Unternehmen legen sich ein Audio Logo zu und nutzen es in der Werbung und Öffentlichkeitsarbeit. Wegen der zunehmenden Bedeutung der akustischen Mittel für Werbung und Öffentlichkeitsarbeit ist zu klären, welche Bedeutung ihnen in der Unternehmenskommunikation zukommt. Kann im Rahmen der Corporate Identity ein Corporate Sound ein wesentliches Element bilden? Dabei ist zu klären, wie ein solcher Corporate Sound innerhalb der Corporate Identity wirkungsvoll eingesetzt. Die akustische Wahrnehmung ist bis heute noch nicht vollständig erforscht, obgleich die physikalischen Wege der Tonübertragung recht gut und ausführlich untersucht sind. Jene Prozesse aber, die bei der Verarbeitung von Klangereignissen im Gehirn erfolgen, also die Art und Weise, wie unser Gehirn die auditive Information verarbeitet und wie diese Information emotional und kognitiv wirkt, ist noch recht unzureichend erforscht, obwohl das Hören einer der wichtigsten Kommunikationskanäle ist und somit eine wesentliche Wahrnehmungsfunktion darstellt. Weitere Forschungen in diesem Bereich der Psychologie sind wünschenswert, im Zusammenhang dieser Arbeit kann dieser Aspekt aber nur peripher berücksichtigt werden. Beim Vergleich der zwei verwandten Bereiche der Corporate Identity, Visual Branding und Audio Branding, wird offenkundig, dass der letztgenannte in seiner Entwicklung noch in den Kinderschuhen steckt. Schon ein Blick auf die vorhandene Forschungsliteratur zeigt den Unterschied. Fundierte wissenschaftliche Literatur gibt es auf dem Gebiet des Audio Branding relativ wenig. Zwar versuchen einige Autoren die Problemfelder systematisch abzuhandeln, es gibt dabei jedoch durchaus unterschiedliche Auffassungen und zum Teil divergierende Aussagen. Das Ziel dieser Arbeit ist es, einen Überblick über die wichtigsten Aspekte des Themas zu geben und die wichtigsten in der Literatur vertretenen Thesen zu diskutieren.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Visual Storytelling im Business
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Um aus der Masse an Informationen herauszustechen, reichen gute Texte allein nicht mehr aus. Visuelle Anreize werden längst in Zeiten schneller Kommunikation auf meist mobilen Geräten zu visuellen Inhalten. - Erstellen einer Story anhand eines konkreten Praxisbeispiels - Viele Beispiele und Einblicke in die Praxis von Unternehmen sowie ein Blick über den Tellerrand in die Kunst- und Kulturszene - Pinterestboard zu dem Buch - Weitere Infos usw. auf der Website zum Buch: story-baukasten.de. - Videos zum Buch - Zusammenarbeit mit einer Grafikerin Storytelling erobert unsere Unternehmen! Gute Geschichten hatten schon immer ihren Reiz. Dieses Wissen machen sich nun Unternehmen zunutze. Statt mit Fakten zu erschlagen oder mit unglaubwürdiger Werbung zu langweilen, wecken sie das Interesse und die Emotionen des Publikums, um langfristige Kundenbindungen zu erreichen. Das Buch führt in das Thema Storytelling mit dem Schwerpunkt Visual Storytelling ein und gibt zugleich praktische Hilfestellungen, um Geschichten visuell beziehungsweise visuell unterstützt zu erzählen. Der Praxisleitfaden geht auf visuelle Kommunikation und Bildsprache ein, zeigt auf, wie sie funktioniert, erklärt den Fahrplan zur Erstellung einer Story und beschreibt visuelle Plattformen, Medien und Werkzeuge. Ein besonderes Augenmerk gilt der methodischen Erstellung von Storys mittels des Story-Baukastens und der Design-Thinking-Methode. Checklisten sowie weitere hilfreiche Tools, wie ein Story-Baukasten-Canvas zum Download, runden das Buch ab. Wie auch in dem Buch »Storytelling — Digital, Multimedial, Social« kommt in diesem Buch eine Reihe von Expertinnen und Experten aus der Praxis zu Wort: - Prof. Dr. Dieter Georg Adlmaier-Herbst, internationaler Speaker, Berater, Autor und Dozent für Markenführung und Kommunikation u. a. an der Universität der Künste Berlin - Ralf Appelt, Diplom-Pädagoge, Lehrer und Visualisierungstrainer - Blub, Florentiner Graffiti-Künstler - Nikolai Bockholt, Google - Sven Doelle, Principal Business Development Manager bei Adobe - Renate Eck, Gründerin und Geschäftsführerin Eck Marketing & Referenten Matching - Murat Erimel, Head of Marketing, Adobe Stock DACH - Dennis Fischer, Innovationsberatung & Design Thinking, Gründer von Methodworks - Kai Gebel, Fotograf, Videoproduzent und Designer, Gründer von two little designers - Max Jörg, Erklär-Videos, COO der how2 AG - Stephanie Kowalski, Sketchnotes - Marinka Masséus, Fotografin - Regina Steiner, Diplom-Grafikdesignerin und Art Director - Claudia Tillmann, Leiterin Brand & Customer Experience bei Yello - Milan Yasserstein, YouTuber Grafikdesign von Regina Steiner EXTRA: E-Book inside. Systemvoraussetzungen für E-Book inside: Internet-Verbindung und Adobe-Reader oder Ebook-Reader bzw. Adobe Digital Editions.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Visual Storytelling im Business
41,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Um aus der Masse an Informationen herauszustechen, reichen gute Texte allein nicht mehr aus. Visuelle Anreize werden längst in Zeiten schneller Kommunikation auf meist mobilen Geräten zu visuellen Inhalten. - Erstellen einer Story anhand eines konkreten Praxisbeispiels - Viele Beispiele und Einblicke in die Praxis von Unternehmen sowie ein Blick über den Tellerrand in die Kunst- und Kulturszene - Pinterestboard zu dem Buch - Weitere Infos usw. auf der Website zum Buch: story-baukasten.de. - Videos zum Buch - Zusammenarbeit mit einer Grafikerin Storytelling erobert unsere Unternehmen! Gute Geschichten hatten schon immer ihren Reiz. Dieses Wissen machen sich nun Unternehmen zunutze. Statt mit Fakten zu erschlagen oder mit unglaubwürdiger Werbung zu langweilen, wecken sie das Interesse und die Emotionen des Publikums, um langfristige Kundenbindungen zu erreichen. Das Buch führt in das Thema Storytelling mit dem Schwerpunkt Visual Storytelling ein und gibt zugleich praktische Hilfestellungen, um Geschichten visuell beziehungsweise visuell unterstützt zu erzählen. Der Praxisleitfaden geht auf visuelle Kommunikation und Bildsprache ein, zeigt auf, wie sie funktioniert, erklärt den Fahrplan zur Erstellung einer Story und beschreibt visuelle Plattformen, Medien und Werkzeuge. Ein besonderes Augenmerk gilt der methodischen Erstellung von Storys mittels des Story-Baukastens und der Design-Thinking-Methode. Checklisten sowie weitere hilfreiche Tools, wie ein Story-Baukasten-Canvas zum Download, runden das Buch ab. Wie auch in dem Buch »Storytelling — Digital, Multimedial, Social« kommt in diesem Buch eine Reihe von Expertinnen und Experten aus der Praxis zu Wort: - Prof. Dr. Dieter Georg Adlmaier-Herbst, internationaler Speaker, Berater, Autor und Dozent für Markenführung und Kommunikation u. a. an der Universität der Künste Berlin - Ralf Appelt, Diplom-Pädagoge, Lehrer und Visualisierungstrainer - Blub, Florentiner Graffiti-Künstler - Nikolai Bockholt, Google - Sven Doelle, Principal Business Development Manager bei Adobe - Renate Eck, Gründerin und Geschäftsführerin Eck Marketing & Referenten Matching - Murat Erimel, Head of Marketing, Adobe Stock DACH - Dennis Fischer, Innovationsberatung & Design Thinking, Gründer von Methodworks - Kai Gebel, Fotograf, Videoproduzent und Designer, Gründer von two little designers - Max Jörg, Erklär-Videos, COO der how2 AG - Stephanie Kowalski, Sketchnotes - Marinka Masséus, Fotografin - Regina Steiner, Diplom-Grafikdesignerin und Art Director - Claudia Tillmann, Leiterin Brand & Customer Experience bei Yello - Milan Yasserstein, YouTuber Grafikdesign von Regina Steiner EXTRA: E-Book inside. Systemvoraussetzungen für E-Book inside: Internet-Verbindung und Adobe-Reader oder Ebook-Reader bzw. Adobe Digital Editions.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Möglichkeiten der Arbeit mit Bildern zum Thema ...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Englisch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 2,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Wir leben heute in einer von visuellen Reizen überladenen Welt - Fernsehen, Video, Zeitschriften und Zeitungen, Werbung und das Internet arbeiten mit den verschiedensten Mitteln, um Aufmerksamkeit zu erlangen. Alle verwenden Bilder und optische Anreize, um die gewünschte Aufmerksamkeit sicherzustellen. Anlässlich dieser Dominanz des Visuellen im alltäglichen Bereich fragt man sich, wenn diese denn offensichtlich so erfolgreich ist, warum nicht ähnliche Mittel viel häufiger im Unterricht genutzt werden. Ein Ansinnen dieser Arbeit ist es somit, zu untersuchen, ob Bilder positive Effekte im Lernen bewirken können, ob hierdurch Motivation, Aufmerksamkeit und Behaltensleistung befördert werden können. Dieser Ansatz ist nicht neu, die Tradition des Lernens mit Bildern begann mit Comenius, sie wird von Erziehungswissenschaft und Fachdidaktik fortgesetzt. Dabei beschränkt sich erstere aber häufig auf die Untersuchung des Lernens mit Bildern bei jüngeren Kindern, etwa im Grundschulalter, wohingegen letztere stark auf den Bereich der Sekundarstufe I, also den beginnenden Fremdsprachenerwerb, fokussiert. In der Sekundarstufe II, die hier im Mittelpunkt der Betrachtung steht, wird der Bildeinsatz theoretisch weniger häufig gestreift. Erstaunlicherweise ist das Bild heutzutage trotz der intensiven Forschung zumeist nur als schmückendes Beiwerk im Unterricht anzutreffen. Andere Medien haben es wieder verdrängt, zudem eine deutliche Dominanz des geschriebenen Wortes vorherrscht. Eindeutige Definitionen, handfeste Bildungsinhalte sind in der Schule dem Arbeiten auf mehreren Eingangskanälen gleichzeitig vorzuziehen, lautet die landläufige Meinung. Ob es nicht vielleicht auch anders geht, und trotzdem (oder gerade deshalb) gelernt wird, soll hier erprobt werden. Aus den Eingangsbemerkungen zur visuellen Flut im alltäglichen Leben ergibt sich die Notwendigkeit, diese auch in die Schule schwappen zu lassen, um dort eine Kompetenz der Schüler zu entwickeln, selbständig mit Bildinformationen umgehen zu können. Dies ist Teil dessen, was unter dem Stichwort 'visual literacy' diskutiert wird. Ziel der Arbeit wird es sein, zunächst eine theoretische Grundlage zum Lernen mit Bildern zu schaffen, um diese dann in der Praxis umsetzen zu können. Daran anschließend sollen die praktischen Erfahrungen wiederum reflektiert und analysiert werden. Meine Ausgangsthese hierbei ist, dass im Englischunterricht mit Bildern sinnvoll inhaltlich und sprachlich gearbeitet werden kann.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Akustische Markenführung
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: 1,3, Fachhochschule Kiel, Sprache: Deutsch, Abstract: Sound Branding, Audio Marketing, Corporate Sound, Acoustic Branding, diese Begriffe werden in den letzten Jahren immer wieder und immer häufiger verwendet, wenn es um Marken und Corporate Identity geht. Einhergehend mit grafischen Firmenlogos, im Textbereich mit Slogans, Sentenzen und Motti für Leitbilder sollen Klangereignisse geschaffen werden, die ein akustisches Korrelat dazu im Sinne der Corporate Identity darstellen. Immer mehr Unternehmen legen sich ein Audio Logo zu und nutzen es in der Werbung und Öffentlichkeitsarbeit. Wegen der zunehmenden Bedeutung der akustischen Mittel für Werbung und Öffentlichkeitsarbeit ist zu klären, welche Bedeutung ihnen in der Unternehmenskommunikation zukommt. Kann im Rahmen der Corporate Identity ein Corporate Sound ein wesentliches Element bilden? Dabei ist zu klären, wie ein solcher Corporate Sound innerhalb der Corporate Identity wirkungsvoll eingesetzt. Die akustische Wahrnehmung ist bis heute noch nicht vollständig erforscht, obgleich die physikalischen Wege der Tonübertragung recht gut und ausführlich untersucht sind. Jene Prozesse aber, die bei der Verarbeitung von Klangereignissen im Gehirn erfolgen, also die Art und Weise, wie unser Gehirn die auditive Information verarbeitet und wie diese Information emotional und kognitiv wirkt, ist noch recht unzureichend erforscht, obwohl das Hören einer der wichtigsten Kommunikationskanäle ist und somit eine wesentliche Wahrnehmungsfunktion darstellt. Weitere Forschungen in diesem Bereich der Psychologie sind wünschenswert, im Zusammenhang dieser Arbeit kann dieser Aspekt aber nur peripher berücksichtigt werden. Beim Vergleich der zwei verwandten Bereiche der Corporate Identity, Visual Branding und Audio Branding, wird offenkundig, dass der letztgenannte in seiner Entwicklung noch in den Kinderschuhen steckt. Schon ein Blick auf die vorhandene Forschungsliteratur zeigt den Unterschied. Fundierte wissenschaftliche Literatur gibt es auf dem Gebiet des Audio Branding relativ wenig. Zwar versuchen einige Autoren die Problemfelder systematisch abzuhandeln, es gibt dabei jedoch durchaus unterschiedliche Auffassungen und zum Teil divergierende Aussagen. Das Ziel dieser Arbeit ist es, einen Überblick über die wichtigsten Aspekte des Themas zu geben und die wichtigsten in der Literatur vertretenen Thesen zu diskutieren.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot